Burning Zoroark

Ein Pokemon Forum für jeder man. Egal welche Kenntnisse ihr im spiel habt ihr seit willkommen. Bei uns gibt es alles bezüglich Pokemon sei es Anime, Manga, Games oder sonst was. Besucht uns doch mal^^
 
PortalPortal  StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Die Bossgegner von Ranger 1

Nach unten 
AutorNachricht
Kamitsure

avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 09.09.10

BeitragThema: Die Bossgegner von Ranger 1   Mo Sep 13, 2010 12:06 am

Anfang bis zur Rettung des Krokkatunnels

Rizeros
8 Kreise
Easy

Als erster enrstzunehmender Boss des Spieles ist auch Rizeros nicht besonders gefährlich. Rizeros kann euch sowohl mit Felsen bewerfen was auf mittlere Distanz Schaden anrichtet als auch eine starke Tackle benutzen, die jedoch keine besonders große Reichweite hat. In diesem Kampf sind vor allem die Pokestärken von Knofensa und Quapsel hilfreich, so kann Rizeros kaum etwas gegen euch tun.

Maschock
10 Kreise
Medium

Maschock ist schon etwas gefährlicher, da etwas flinker als Rizeros, zusätzlich habt ihr keine wirksamen Pokestärken. Um die Fanglinie zu zerschlagen setzt Maschock auf normale Faustschläge und wird dabei durch den Bildschirm rennen und vor dem letzten Schlag versuchen über eure Fanglinie zu springen, seid also vorbereitet. Ansonsten ist Makuhita hier alles andere als unbrauchbar, da seine Pokestärke die Anzahl an Kreisen halbieren kann.

Sleimok,2xSleima
12/6 Kreise
Medium

Dieser Kampf kann recht schnell ziemlich frustrierend werden, macht euch also auf einen langen Kampf gefasst und sorgt mit einigen Magnetilos vor. Ähnlich wie seine Vorentwicklungen wird Sleimok eine Schleimspur hinter sich herziehen, die dem Pokecom schadet, sofern er sie berührt. Im Fall von Sleimok ist sie unglücklicherweise sehr lang,was das Einkreisen recht schwirig machen kann. Außerdem beherrschen alle drei Pokemon die Schlammbadattacke wobei Sleimok eine besonders große Pfütze ausspuckt, was das Kreiseziehen zusätzlich erschwert. In diesem Kampf empfehlen sich mehrere Traumatos, da die Psychopokestärke gegen die Bosse sehr effektiv ist und ihr so genung Zeit habzt zumindest ein Sleima problemlos zu fangen. Speilt ansonsten auf Zeit und wartet auf günstige Gelegenheiten.

Quaxo
8 Kreise
Easy

Im Gegensatz zu Sleimok wieder ein einfacher Kampf, da Quaxo alleine ist und auf die Schockfähigkeit eures Partners anfällig ist. Quaxo verbringt die Zeit meistens damit durch die Gegend zu springen um eurer Fanglinie zu entkommen. Da Quaxo aber mitunter lange Zeitabstände zwischen den Sprüngen hat solltet ihr keine zu großen Probleme haben. Hin und wieder feuert Quaxo auch eine Aquaknarre ab, die weder besonders viel Schaden anrichtet noch eine große Reichweite hat. Setzt uaf Minun/Plusle und dieser Kampf ist leicht gewonnen.

Camerupt
10 Kreise
Easy

Sofern ihr euch nicht auf diesen kampf vorbereitet ist er knüppelhart, da Camaerupt so einiges an Ausdauer hat und außerdem gegen eure Schockattacken immun ist. Um euch zu schädigen wird Camerupt zwei bis drei mal am Stück Eruption einsetzen und dabei Feuerbälle mit hoher Reichweite aus seinen höckern schleudern, gerade schnell genug um gezieltes Einkreisen ziemlich schwierig zu machen. Benutzt gleich zu Beginn die Wasserpokestärke eures Quaputzi, so solltet ihr Camerupt sehr schnell fangen können.


Zuletzt von FOM am Mo Sep 13, 2010 11:20 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kamitsure

avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 09.09.10

BeitragThema: Re: Die Bossgegner von Ranger 1   Mo Sep 13, 2010 11:03 am

Vom verlorenen Wanderer bis zu den Prüfungen

Kramurx, 4xWeberak
8/3 Kreise
Medium

Dieser Boss ist nicht besonders schwer, dafür aber unglaublich nervtötend, da sowohl Kramurx' als auch Weberaks Attacken große Bereiche des Felds einnehmen. Weberark kann groflächig ein Spinnennetzt ausspeien, während Kramurx eine Dunkelnebelattacke verwendet, die den gesammtlen Kampfplatz verdunkelt und , solltet ihr euch nahe am Boss befinden, auch Schaden anrichtet. Beginnt den Kampf gleich mit einer Schockattacke, da alle Gegner recht anfällig dagegen sind. Das dürfte euch genug Zeit geben, zwei oder sogar dreie der Weberaks fangen, was den Kampf deutlich erleichtert. Sobald Kramurx alleine ist, ist es leicht zu fangen.

2xSeedraking
7Kreise
Easy

Auch wenn ihr in diesem Kampf gegen zwei Drachen antretet, gehört er zu dein einfachsten im Spiel. Die Seedraking bewegen sich nicht alllzu schnell, sind jedoch in der Lage unterzutauchen, was im Grunde sogar gut für euch ist, da so nur ein Pokemon eure Fanglinie brechen kann. Außerdem können sie eine Hydropumpe verschießen, die recht stark ist, geb also darauf Acht. Ansonsten greift auch die Schockfähigkeit von Minun/Plusle wieder gut, jedoch sollte sie für diesen Kampf nicht notwendig sein.

Libelldra
8 Kreise
Medium

Noch ein nervtötender Kampf, Libelldra ist nämlich unglaublich schnell, sofern es durch den Bildschirm fliegt ist es unmöglich es einzukreisen und um alles noch schlimmer zu machen hat der zweite Drache eine Immunität gegen eure Elektroattacken. Um eurem Fangcom zzu schädigen wird Libelldra zwischen seinen Flügen kurz innehalten und einige Wirbelwinde in Blickrichtung verschießen. Das ist auch der beste Zeitpunkt um den Fangversuch zu starten, kreist sorgfältig ein während Libelldra seine Winde abfeuert und passt da sTiming so ab, dass ihr den Fangkreis schließt, sobald er die nächsten Tornados verschießt. Dieser Kampf kann mitunter sehr lange dauern und vielleicht kann Libelldra euch besiegen, verliert aber nicht die Geduld.

Brutalanda
23 Kreise
Hard

Ja, ihr seht richtig, Brutalanda benötigt sattte 23 Kreise um gefangen zu werden. Zusätzlich hat es verdammt starke Attacken, ist alles andere als langsam und besitzt, wie könnte es auch anders sein, eine Immunität gegen die Schockangriffe. Brutalanda durchläuft in diesem Kampf immer wieder zwei Phasen, in der ersten Runde wird es zwei bis drei Erdbeben auslösen, die eine Menge Schaden anrichten und das ganze Feld betreffen, danach wird es einen Hyperstrahl abfeuren, der sogar noch stärker ist, und sich in die Luft erheben. Solange Brutalanda in der Luft ist, wird es euch nicht attackieren, jedoch hat es jetzt ein ziemlich hohes Tempo. Startet jetzt mit euren Kreisen und versucht euch Brutalandas Geschwindigkeit anzupassen und seine Richtungswechsel vorrauszusehen. Sollten drei Fangversuche fehlschlagen wird Brutalanda wieder landen und anfangen anzugreifen. Wiederholt das solange bis ihr es schafft, dend ritten Drachen zu beruhigen, nach einer Weile habt ihr den Dreh raus.

Glurak
17 Kreise
Medium

In diesem Kampf gilt es schnell zu sein, sollte der Kampf zu lange dauern, ist er nämlich nicht mehr zu gewinnen. Glurak ist unheimlich langsam, dafür aber wieder recht ausdauernd. Außerdem hat es bloß eine einzige Attacke, es wird eine Reihe Feuerbälle in die Höhe spucken die auf die Kampffläche herabregnen und den Boden an verschiedenen Stellen in Flammen setzen. Solange die Flammen auf dem Boden liegen ist es sogut wie unmöglich glurak einzukreisen, jedoch wird es vermutlich schon kurz bevor die Flammen erlöschen die nächsten Feuerbälle abschießen. Entsprechend gilt es schnell vorzugehen, tippt die ersten Feuerbälle um Glrak herum an, nachdem sie euch Schaden zugefügt haben verschwinden sie wieder, benutzt dann eure Schockfähigkeit und beginnt zu kreisen, solltet ihr es hier nicht schaffen, könnt ihr den Kampf so gut wie sicher neu beginnen.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Die Bossgegner von Ranger 1
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Geiler Rumpf für 600er
» Mini Titan 325 im Jet Ranger Kleidchen
» Scale-Rumpf von Grund auf selbst bauen?
» Turnigy T600 Brushless Outrunner for 600 Heli (880kv)
» Bell 206 von Hk oder doch von KDS

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Burning Zoroark :: Pokemon Spiele :: Pokemon für NDS Lite/XL/3D :: Pokemon Ranger Reihe-
Gehe zu: